• Status Rasenplatz
    Rasenplatz freigegeben unter Beachtung der Corona Hygienemaßnahmen
  • Die aktuellen Corona Hygiene- und Verhaltensmaßnahmen finden Sie im Menü oben Links unter Corona (Stand: 08.03.2021)

Endlich wieder Sportbetrieb beim TuS Eudenbach

Der einzige, der die Coronapause über den Winter für gut befunden hat, ist unser Rasenplatz.

Der Lockdown hat die Eudenbacher Sportwelt seit Anfang November nahezu in Stillstand versetzt. Für Sportler, die sich bewegen und fit bleiben wollen, gar keine befriedigende Situation. Einzelne Gruppen haben sich dann via Onlinemeeting zum Sport verabredet, was aber natürlich keinerlei Vergleich zum Präsenzsport in der Gruppe oder der
Mannschaft ist.

Etwas Hoffnung keimte auf, als vor Ostern die Kinder zumindest draußen wieder ihrem Sport nachgehen durften. Diese Euphorie wurde dann aber aufgrund der Bundesnotbremse und der hohen Inzidenzzahlen im Kreis jäh gestoppt, so dass wieder alles auf Stillstand zurückging.
Anfang Mai gab es dann wieder einige Lockerungen und sowohl die Jugendlichen durften wieder draußen trainieren und kontaktloser Sport unter freiem Himmel war auch wieder gestattet.
So machten dann auch einige Hallensportler/innen Bekanntschaft mit dem sich prächtig in Schuss befindenden Naturrasen auf der Jean Dohle Sportanlage. Und das, wie man hörte, sogar mit viel Spaß, so dass einige Gruppen schon sagten, bis zu den Ferien, wenn das Wetter mitspielt, freiwillig draußen weiter machen zu wollen.

Der einzige, der die Coronapause über den Winter für gut befunden hat, muss man ehrlicherweise sagen, ist unser Rasenplatz. Dieser musste sich keinen Strapazen aussetzen und konnte sich in Ruhe regenerieren, so dass wir nun zum Neustart, auch dank der besten Pflege unserer Platzwarte, ein perfektes Geläuf vorfinden.Die Landesregierung überarbeitete dann immer mal wieder die aktuelle Coronaschutzverordnung, so dass das, was vor 2 Wochen für 2 Wochen galt, dann schon wieder aktualisiert und zumeist auch wieder geändert wurde und mal Lockerungen und auch mal wieder Verschärfungen kamen.
Dies musste dann auch innerhalb von wenigen Tagen vom Verein und dann am Ende auch von jedem/r einzelnen Übungsleiter/in umgesetzt werden. Wenn man mal bei einem Training vorbeischaut, sieht man, dass überall Papier, Listen etc. im Umlauf sind um Teilnehmerlisten zu führen, für eventuelle Kontaktnachverfolgung etc. Dieses alles umzusetzen und zu kontrollieren ist keine einfache Aufgabe und bleibt letztendlich an den Übungsleiter/innen hängen, die neben dem Training jetzt auch noch eine Menge Papierkram zu erledigen haben. Hierfür muss allen Übungsleiter/innen, die dies alles ehrenamtlich machen, ein großer Respekt gezollt werden und im Namen des Vorstandes und ich denke auch im Namen aller Aktiven ein großes und herzliches DANKE gesagt werden!!!

Irgendwann kam dann endlich mal eine klare Abstufung, was man wann und bei welcher Inzidenzstufe machen darf und kann. Mit dem Erreichen der verschiedenen Inzidenzstufen 3 bis zu der heiß ersehnten Stufe 1 gab es dann auch endlich Lockerungen für die Erwachsenen und auch die Turnhalle darf wieder genutzt werden. Natürlich alles unter den geltenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen sowie der Kontaktnachverfolgung gem. der Coronaschutzverordnung. Und zu Beginn gab es auch noch die Testpflicht, wenn Kontaktsport angeboten wurde.
Diese gilt momentan nur noch für Kontaktsport in der Halle, da auch das Land NRW die Inzidenzstufe 1 erreicht hat. Jedoch empfehlen wir weiterhin, zum Schutz aller und für ein gutes Gefühl, sich weiterhin regelmäßig testen zu lassen, damit ein erneuter Lockdown uns nicht ein drittes Mal erwischt.
Erfreulicherweise kam auch die Info des Bürgermeisters, dass die Turnhalle in der zweiten Hälfte der Sommerferien auch genutzt werden kann, wenn Sportbetrieb angeboten wird.

Wir hoffen alle, dass dies ein endgültiger Neustart ist und wir nicht mehr befürchten müssen, dass wir erneut zum Stillstand gezwungen werden.
Darauf hoffen wir und arbeiten mit unseren Maßnahmen darauf hin. Wir wünschen im Namen des Vorstandes allen Mitgliedern weiterhin Gesundheit und vor allen Dingen wieder neu entdeckten Spaß am Sport.

Markus Marnett

Kommentare sind geschlossen.