• Status Rasenplatz
    Das komplette Vereinsgelände ist gesperrt bis mindestens 30.11.2020
    (Ausnahme: Schulsport auf Rasenplatz)

Es leuchtet beim TuS

Der TuS Eudenbach rüstet sein Flutlicht auf umweltfreundliches LED um!
Die Fa. LEDKON baut innerhalb von 2 Tagen ein neues Lichtsystem ein,  die Förderungen von Bund (Nationalen Klimainitiative) und Land NRW (Moderne Sportstätte 2022) machen es möglich.

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.
Der TuS Eudenbach hat mit dem neuen Flutlicht eine CO² Ersparnis von 135t in 20 Jahren vorzuweisen….
Bei den Modernen Sportstätten 2022 hat sich das Land NRW zum Ziel gesetzt, einen spürbaren Beitrag zur Modernisierung der Sportstätten in Nordrhein-Westfalen zu leisten. Dies ist mit diesem Förderprogramm gelungen und der Sanierungsstau in NRW kann deutlich reduziert werden.

Manch einem, der jetzt in der dunklen Jahreszeit abends aus der umliegenden Umgebung Richtung Eudenbach blickt, fällt eine andere Helligkeit rund um den Sportplatz herum auf.
Der einfache Grund: Die Firma LEDKON aus Limburg hat das Flutlicht von stromintensiven und insektenunfreundlichen HQL – Leuchten, die mit ca. 24.000 Watt herabstrahlten, auf energiesparende LED –Technik umgerüstet.
Nun sind es bei voller Ausleuchtung nur noch ca. 9.600 Watt.
Somit kann der TuS nachhaltig, energiesparend und effektiv den Spiel-und Trainingsbetrieb ausleuchten, denn dank der intelligenten Steuerungsmöglichkeiten ist eine Stromeinsparung von bis zu 70 % möglich.
Nachdem der TuS Förderanträge beim Bund durch die Klimaschutzinitiative der Kommunalrichtlinie Projektträger Jülich sowie beim Land NRW über die Modernen Sportstätten 2022 gestellt und positive Rückmeldungen erhalten hat, konnte dieses Vorhaben zeitnah und vor allem vor dem Winter umgesetzt werden.

Ein wenig zur Geschichte dieses Vorhabens, denn ganz so einfach ging es nicht.

Die Stromkosten für das Flutlicht belasteten das gesamte Vorstandsteam und man überlegte schon seit längerem, wie sich hier Kosten einsparen lassen könnten. Der erste Schritt dazu war ein Stromanbieterwechsel.
Danach sah man, dass in der Sportschule Hennef Anfang 2019 ein sog. Lichtseminar der
Fa. LEDKON aus Limburg angeboten wurde, die in diesem Segment erfahren sind und auch schon die Sportschule mit LED Leuchten ausstatteten. Geschäftsführer Tim Müller und Vorstand Markus Marnett machten sich auf den Weg zum Seminar. Der Saal war gut gefüllt es wurde deutlich, dass das Thema großes Interesse bei Sportvereinen weckte. Einige der Teilnehmer hatten eine sehr weite Anreise auf sich genommen.

In ihrem Vortrag stellte die Firma LEDKON dann auch noch ein Förderprogramm des Bundes, die Kommunalrichtlinie Projektträger Jülich (PtJ) vor, der im Rahmen des Klimaschutzes solche Umrüstungen mit 25 % vom Nettobetrag für den Verein (oder auch Kommunen) fördert. Der Kontakt zum Vertriebler von LEDKON, Mario Kubatz wurde geknüpft und ideal war dies, da er in Bockeroth wohnt und der TuS somit einen kompetenten Ansprechpartner bis zum späteren Abschluss des Projektes vor der Haustüre hatte.

Mit den Eindrücken im Gepäck ging es dann zurück nach Eudenbach, in der Vorstandsrunde wurden die Erkenntnisse vorgestellt. Hier wurde dann auch darüber diskutiert, ob dies sinnvoll und vor allem finanzierbar ist. Das Ergebnis Anfang 2019 – sinnvoll ja, finanzierbar nein, trotz der Förderung PtJ.

Im Herbst 2019 dann die Neuigkeit, dass das Förderprogramm Moderne Sportstätten 2022 des Landes NRW durch die Staatssekretärin Andrea Milz für die Sanierung von Sportstätten auf den Weg gebracht worden ist. Dieses Programm dient dazu, den Sanierungsstau an den Sportanlagen in NRW abzubauen und jeder Stadt wurde ein fester Betrag, gestaffelt nach Einwohnergröße zugeordnet. Auch hier besuchten Tim Müller und Markus Marnett wieder ein Seminar, diesmal im Posttower in Bonn.
Nach der Teilnahme war klar, dass der TuS sich für dieses Programm mit der Flutlichtumrüstung  bewerben kann. Es wurde der Kontakt zum Stadtsportbund Königswinter (SSB) unter Vorsitz von Klaus Wiesehügel hergestellt, denn der SSB hatte in diesem Förderprogramm eine gewichtige Rolle, da er nach seinem Auswahlverfahren und Rücksprache der Stadt Königswinterm die Empfehlungen an die Staatskanzlei gab, welche Projekte in Königswinter gefördert werden sollten.

So wurden dann zu nach weiteren Vorstandsrunden die Anträge PtJ als auch der für die Modernen Sportstätten 2022 gestellt, denn mit der Förderung beider Maßnahmen, sah sich der TuS Eudenbach finanziell in der Lage, die Umrüstung mit einem Gesamtvolumen von knapp 27.000 Euro anzugehen.

Erfreulicherweise kamen dann sowohl vom PtJ (5.625 Euro) als auch von den Modernen Sportstätten (13.388 Euro) nach einiger Zeit die positiven Zuwendungsbescheide und das Vorhaben konnte gestartet werden.
Nun wurde die Firma LEDKON informiert, dass der TuS bereit zur Umrüstung wäre und Ende August wurde der Auftrag vergeben, in der Hoffnung, dass das Vorhaben noch idealerweise vor der dunklen Jahreszeit umgesetzt werden kann.  Die Fluter wurden bestellt und kurzfristig meldete sich Mario Kubatz von LEDKON donnerstags beim 1. Vorsitzenden, dass die neuen LED Fluter zur Verfügung stünden und die Umrüstung, wenn beim TuS alles bereit wäre, schon am folgenden Dienstag, den 13.10.2020 begonnen werden könne.

Alles passte, Platzwart Theo Pinnen nahm die Lieferung entgegen und das Verbauteam in Empfang und so wurden an 2 Tagen die gesamten alten 12 Leuchten demontiert und die neuen LED´s installiert, angeklemmt und die einzelnen Komponenten so ausgerichtet, dass der gesamte Platz ideal beleuchtet werden kann.
Nach 2 Tagen Umrüstung traf sich zum Einbruch der Dunkelheit am Mittwoch eine kleine und erwartungsvolle Delegation aus Platzwart Theo Pinnen, dem 1. und 2. Vorsitzenden Markus Marnett und Klaus Otto, Geschäftsführer Tim Müller und dem stellvertretenden Jugendleiter Andree Zientz samt seinen Söhnen Fabian und Marvin, die gleichzeitig Jugendtrainer sind und dem Projektleiter Mario Kubatz von LEDKON um sich das Ergebnis der Arbeit anzuschauen.

Als die Sportanalage im neuen Licht erstrahlte, waren alle Anwesenden mit einem Wort: Begeistert. Ein großer Vorteil des neuen Systems ist, dass per Appsteuerung, zu deren Anschaffung wir von der Fa. EATON aus Bonn mit deren Engagement „Eaton zeigt Herz“ unterstützt wurden, einzeln auf jede Leuchte zugegriffen werden kann. Hier können diese sowohl ein- und ausgeschaltet werden, als auch je nach Bedarf die Leuchtintensität zwischen 0 und 100 % den Bedürfnissen angepasst werden. Zunächst wurde die Standarteinstellung für den Trainingsbetrieb auf 50% gestellt, wodurch noch einmal deutliche Einsparungen möglich sein sollten und die Spieler trotzdem alles sehen können.
Bei Bedarf und je nach Trainings- oder Spielbetrieb ist eine höhere Ausleuchtung einfach per Knopfdruck jederzeit möglich.
 

Abschließend kann man sagen, dass der TuS mit der Firma LEDKON einen zuverlässigen und kompetenten Partner für das Projekt gefunden hat, deren Mitarbeiter jederzeit mit Rat und Tat zur Seite standen.
Zusätzlich ist der TuS Eudenbach stolz darauf, dass die Fördermittel aus den Modernen Sportstätten 2022 und der Kommunalrichtlinie Projektträger Jülich tatsächlich in diesem Jahr noch für die Umsetzung verwenden werden konnte und nun als einer der Ersten in der Stadt Königswinter und sicher auch im Rhein-Sieg Kreis über solch eine innovative und zeitgemäße Lichtanlage verfügt.

Einladung zur Mitgliederversammlung 2020

Hiermit lade ich alle Mitglieder des TuS Eudenbach 1912 e.V.  gem. § 9 der Satzung zur ordentlichen Mitgliederversammlung recht herzlich ein.Die Mitgliederversammlung findet statt am Freitag, 18.09.2020 um 19.30 Uhr
im Sportlerheim Jean Dohle Str. 1 in Eudenbach statt
(Bei gutem Wetter draußen)
Vorbehaltlich weiter geltender Versammlungsverbote aufgrund der Coronaverordnungen, werden wir die Mitgliederversammlung kurzfristig verschieben müssen. Aktuelles hierüber wird auf unserer Homepage bekanntgegeben.
Aufgrund der geltenden Coronaverordnungen und zur besseren Planung, wie viele Mitglieder teilnehmen werden, bitten wir bei geplanter Teilnahme um eine Voranmeldung unter info@tus-eudenbach.de oder telefonisch unter 0176 – 218 07 935, damit wir die Bestuhlung entsprechend vornehmen können.
Bei Teilnahme ist das Tragen eines Mund/Nasenschutzes bis zum Erreichen des Sitzplatzes vorgeschrieben.

Es wird folgende Tagesordnung vorgeschlagen:
1.            Eröffnung und Begrüßung
2.            Gedenken an die verstorbenen Mitglieder
3.            Feststellung der form- und fristgemäßen Einladung sowie der Beschlussfähigkeit
4.            Genehmigung der Tagesordnung und ggf. Ergänzungen aus Anträgen
5.            Tätigkeitsbericht des Vorstandes
6.            Berichte der Abteilungen
7.            Aussprache zu o.g. Punkten
8.            Geschäftsbericht und Vorstellung der Gewinn- und Verlustrechnung des Jahres 2019
9.            Entlastung des Vorstandes
10.          Wahl eines Wahlleiters
11.          Neuwahl des Vorstandes
                11.1       1. Vorsitzende/-r
                11.2       2. Vorsitzende/-r
                11.3       Geschäftsführer/-in
                11.4       Kassierer/-in
                11.5       Wahl von 3 Beisitzern
12.          Beschlussfassung zum Antrag auf Umwandlung der Tennisplätze in einen Kunstrasenplatz
13.          Beschlussfassung über eingereichte Anträge
14.          Verschiedenes
Anträge zur Tagesordnung müssen gem. §9 Abs. 10 der Satzung schriftlich mit Begründung spätestens 8 Tage vor dem Versammlungstermin schriftlich oder per Email beim Vorsitzenden eingereicht werden.
Wir freuen uns über eine rege Teilnahme
Mit sportlichen Grüßen

Markus Marnett
1.Vorsitzender TuS Eudenbach 1912 e.V

Wir leben noch… Die TT-Saison 2020/2021 kann beginnen!

Dankbar haben wir nach langer Pause wegen Corona unser TT-Training – mit den bekannten Einschränkungen – wieder aufgenommen.

Ende August 2020 beginnt für die 7 Mannschaften im TuS Eudenbach die Saison 2020/2021!

Die vor der Corona-Krise bis Mitte März 2020 erzielten Tabellenplätze waren dann auch die Plätze für das Saisonende 2019/2020.

Die Abschlusstabelle sah somit wie folgt aus:

Die Damen in der Bezirksklasse 3, Platz 2 von 7 Mannschaften

Die Herren I in der Kreisliga, Platz 4 von 12 Mannschaften

Die Herren II in der 1.Kreisklasse Gr.1, Platz 10 von 12 Mannschaften

Herren III 2.Kreisklasse Gr. 2, Platz 9 von 11 Mannschaften

Herren IV 3.Kreisklasse A, Gr. 1, Platz 8 von 10 Mannschaften

Herren V 3.Kreisklasse A, Gr.2, Platz 6 von 10 Mannschaften

Jungend –2. Kreisklasse, Platz 2 von 5 Mannschaften

Die Jugend schaffte den Aufstieg in die 1. Kreisklasse! Glückwunsch!

Die Damen mit dem erfreulichen 2.Platz hätten auch die Möglichkeit des Aufstiegs in die Bezirksliga! Aufgrund der Situation einiger Spielerinnen verzichteten wir auf den Aufstieg, sodass wir weiterhin in der Bezirksklasse spielen.

Allen Mannschaften, trotz der Corona-Einschränkungen, eine erfolgreiche und spielfreudige Saison!

Wer Lust hat, bei uns Tischtennis zu spielen, ist immer herzlich willkommen, ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsene! Trainiert wird in der Mehrzweckhalle an der Grundschule in Eudenbach (ausser an Feiertagen und in der Ferienzeit).

Training:      Kinder/Jugend                       Mittwoch und Freitag ab 17.00 Uhr

                        Erwachsene (Senioren)       Mittwoch und Freitag ab 19.00 Uhr

Für die TT-Abteilung: Gisela Klaebe

Step-Arobic-Gruppe sucht neue Führung

Wir, die Step-Aerobic-Gruppe des TuS Eudenbach, suchen eine/n neuen Trainer/in.
Wir trainieren immer dienstags von 19:00 bis 20:00 Uhr in der Mehrzweckhalle Eudenbach.

Bei Interesse bitte ganz schnell melden bei Sonja Weber (0172 – 400 89 65 oder sonja.weber@tus-eudenbach.de)

Beitragseinzüge des TuS Eudenbach 1912 e.V. verschieben sich im 2. Halbjahr einmalig auf den 01.10.2020

Liebe Mitglieder des TuS Eudenbach 1912 e.V.,

auf der Mitgliederversammlung im letzten Jahr wurde beschlossen, dass die Mitgliedsbeitragseinzüge jeweils zum 01.02. und 01.08. eines Jahres durchgeführt werden.

Auch wir konnten zu diesem Zeitpunkt nicht daran glauben, dass es mal zu einem kompletten Stillstand unseres Sportvereins kommen wird.

Nun haben wir uns auf der letzten Vorstandsitzung beraten und sind zu dem Entschluss gekommen, dass wir in diesem Jahr den zweiten Teil der Beiträge erst am 01.10.20 einziehen werden.
Dies soll von unserer Seite ein kleines Zeichen sein, da Sie uns in dieser schweren Zeit die Treue gehalten haben.
Vielleicht kommt jetzt die Frage auf, wieso werden trotz der Sportpause die Beiträge eingezogen, hierzu kann ich folgendes erläutern:
Unser Mitgliedsbeitrag ist nicht an konkrete Sportnutzungen gebunden, sondern ist, wie der Name schon sagt, ein „Beitrag für die Mitgliedschaft“.
Der TuS ist ein gemeinnütziger Verein und somit verpflichten wir uns zu einem entsprechendem Umgang mit den anvertrauten Geldern.
Der Beitrag stellt nach vereinsrechtlichen Grundsätzen kein Entgelt dar, sondern dient dem Verein dazu, seinen satzungsmäßigen Zweck zu erfüllen.
Daher ist es uns auch nicht erlaubt, Beiträge auszusetzen oder auf diese zu verzichten.
Zudem hat auch der Verein trotz Corona weiterlaufende Kosten zu tragen wie beispielsweise Unterhalt der Sportanlage, Versicherungen, Verbandsbeiträge etc., so dass wir auch auf die Beiträge angewiesen sind.

Wir wissen, dass dieses Jahr unser angebotenes Sportprogramm nicht halten konnte, was es versprach. Aber leider waren uns als Verein auch hier die Hände gebunden.
Wir alle hoffen, dass wir nach den Sommerferien wieder an nahezu allen Sportangeboten teilnehmen können, wenn auch ggf. mit Einhaltung einiger behördlicher Auflagen.

Infos zu den einzelnen Startzeiten werden durch die Abteilungsleiter*innen, Übungsleiter*innen oder Trainer*innen sicher verteilt.

Wir danken für das von Ihnen bereits entgegengebrachte Verständnis und hoffen auf ein baldiges und vor allem sportlich aktives Wiedersehen.

Bleiben Sie gesund!!

Sportliche Grüße im Namen des TuS Vorstandes
Markus Marnett

Absage Gerümpelturnuer

Liebe Sportfreunde,
nach den neuesten Entwicklungen und Rücksprache mit den Behörden sowie dem Fußballverband müssen wir schweren Herzens, aber im Sinne der Gesundheit und dem Schutz aller Teilnehmer & Helfer das diesjährige Gerümpelturnier beim TuS Eudenbach hiermit absagen. Die Veranstaltung kann in ihrem Format, auch unter Auflagen, leider nicht stattfinden.
Wir hoffen, die Tradition im kommenden Jahr wieder aufleben lassen zu können. Hierzu erhaltet ihr natürlich dann eine Information, sobald es einen Termin dazu gibt.

Wir wünschen euch allen gute Gesundheit und verbleiben mit sportlichen Grüßen

Der Vorstand

Langsamer Start des Sportbetriebs (Stand 27.07.2020)

Allgemeine Hinweise und Auflagen (gültig ab 27.07.2020)

Gem. der neuen Coronaschutzverordnung vom 15.06.2020 und der Information der Stadt Königswinter gelten folgende Regelungen und Auflagen sowohl für den Kontaktsport als auch für den kontaktfreien Sport:

Diese Auflagen werden durch das Ordnungsamt kontrolliert:

  • Alle Übungsleiter und Teilnehmer müssen über diese Maßnahmen unterrichtet werden.
  • Mindestabstand 1,5 m in den Kabinen und vor / nach Betreten der Sportstätte
  • Es darf lediglich die Gruppe die Sportstätte betreten, die grade trainiert.
  • Nachfolgende Gruppen haben vor der Sportstätte mit Mund Nasen Schutz und genügend Abstand zu warten, bis die vorherige Gruppe die Halle komplett verlassen hat (Zugangssteuerung)!
  • Sportler*innen müssen sich vor Betreten der Sportstätten die Hände waschen oder desinfizieren
  • Sportler*innen mit Symptomen dürfen die Sportstätten nicht betreten und nicht am Sportangebot teilnehmen.
    Die Symptomfreiheit ist bei Unterschreiben der Anwesenheitsliste zu bestätigen.

  • Zur Nachverfolgung möglicher Infektionen sind vor Aufnahme der Sportstunde, egal in welcher Sportstätte sie stattfindet, Listen zu führen, die jedem*r Trainer*in zur Verfügung gestellt wurden und am Ende des Beitrags zu finden sind. Diese sind möglichst mit einem eigenen Stift, auszufüllen und zu unterschreiben:
    Kontaktfreier Sport (Abstand min. 1,5 m)–Anwesenheitsliste Kontaktfrei (wie bisher)
    Kontaktsport – Anwesenheitsliste Kontaktsport (siehe nächster Absatz)

Für die Vollständigkeit dieser Listen mit allen Teilnehmer müssen die Übungsleiter Sorge tragen.

Kontaktsport ist gem. §9 Abs.2 in Verbindung mit §1 Abs. 2 und Auslegung der Stadt wie folgt möglich:

Die Ausübung von Kontaktsport ohne Mindestabstand ist sowohl in der Turnhalle als auch auf dem Sportplatz möglich, wobei dann ZWINGEND die Anwesenheitsliste KONTAKTSPORT mit allen Daten auszufüllen ist (Siehe nächster Absatz)!!!
Grundsätzlich sollten in der Turnhalle jedoch die Gruppe des Kontaktsportes so gering wie möglich gehalten werden und während der Sportstunde für genügend Frischluft zu sorgen!

Die Übungsleiter zählen beim Kontaktsport zu den 30 Personen dazu, selbst wenn sie ausreichend Abstand zu den Sportlern haben (z.B. keine Hilfestellung, Körperkontakt etc.)

NEUE Voraussetzung für nicht-kontaktfreien Sport: Einfache Rückverfolgbarkeit

D.h. Es reicht nicht mehr die einfache Unterschrift in der Anwesenheitsliste, sondern es ist notwendig, Name, Adresse und Telefonnummer der teilnehmenden Sportler zu erfassen und 4 Wochen aufzubewahren.

Hierzu wird eine neue Liste (Anwesenheit Kontaktsport) ausgegeben und ist am Ende dieses Beitrags verfügbar.

Mit Angabe der Daten und Unterschrift wird automatisch das Einverständnis zur Erfassung und Weitergabe von Personenkontaktdaten gem. Coronaschutzverordnung NRW abgegeben.

Bei Minderjährigen haben der/die Erziehungsberechtigte(n) diese Liste auszufüllen.

Sollten die Kinder alleine zur Sportstätte kommen, müssen diese eine tagesaktuelle (Datum)

Erklärung unterschrieben mitbringen.

Je nach Sportangebot die passende Erklärung (Kontakt oder Kontaktfrei).

Diese Liste ist zwingend vom Übungsleiter mit der weiteren Liste dieses Tages zusammen 4 Wochen aufzubewahren.

Außerdem muss in der Hauptliste dokumentiert werden, dass die separate Bestätigung der Eltern anbei ist.

Genutzte Sportgeräte sind nach Gebrauch durch den verantwortlichen Übungsleiter oder vorher benannte Sportler gründlich zu desinfizieren!!!

Zur Minimierung der Risiken in allen Bereichen, sollte der „gesunde Menschenverstand“ genutzt werden. Angehörige von Risikogruppen sollten selbst überlegen, ob sie am angebotenen Sportbetrieb teilnehmen oder nicht.

Die Teilnahme am Sportangebot des TuS Eudenbach 1912 e.V. erfolgt auf eigene Verantwortung!!!!

Die Übungsleiter haben auf die Einhaltung der Schutzmaßnahmen in Ihren Gruppen zu achten!!!

Nutzung der Sportstätte:

Der Zutritt zur Sportstätte darf nur unter folgenden Bedingungen erfolgen:

  • nacheinander, ohne Warteschlangen, mit einem Abstand von 1,5 Metern
  • Außerdem ist vor und nach der Sporteinheit ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen, vor allem, wenn sich die Sportstätte im Schulgebäude befindet.
  • jede(r) Sportler*in hat sich direkt in seine zugewiesene „Pausenfläche“ zu begeben

Das Betreten der Sportanlage durch Zuschauer ist bis max. 100 Personen zulässig.
Für Zuschauer gilt Mund –Nasen – Schutz Pflicht, Abstandsgebot und jeder Zuschauer muss sich ebenfalls in die Liste zur einfachen Rückverfolgbarkeit mit Adresse und Telefonnummer eintragen!! Ansonsten bleibt der Zutritt zur Sportanlage verboten!!

Alle Teilnehmenden verlassen die Sportanlage im erforderlichen Mindestabstand.

Toiletten im Sportlerheim sind möglichst im 1. OG zu nutzen!!!
Diese werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert.

In der Turnhalle bzw. weiteren Sportstätten, für die der TuS Eudenbach nicht verantwortlich ist, ist gem. den Richtlinien der Stadt Königswinter oder des Betreibers zu handeln.

Die Umkleiden und Duschanlagen im Sportlerheim dürfen unter den folgenden Voraussetzungen wieder genutzt werden:
Maximal 10 Personen gleichzeitig je Kabine –
Bereiche sind von 1 bis 10 markiert.Da die Abstandsregelung auch in den Duschen gilt, darf nur jede zweite Dusche genutzt werden, d.h. maximal 4 Personen gleichzeitig im Duschraum je Kabine.Nach jeder der Nutzung der Kabine muss diese vom jeweiligen Übungsleiter*in mit dem bereitstehenden Desinfektionsmittel desinfiziert werden und die Erledigung in der an den Türen aushängenden Listen zwingend unterschrieben werden

In der Turnhalle darf die Umkleide unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln genutzt werden.

Auch hier gilt der Mindestabstand von 1,5 Metern!

Nach und während der Trainingseinheiten in der Halle ist, soweit möglich, auf gute Belüftung zu achten. Besonders bei Durchführen von Kontaktsport!!!
Zumindest in der Wechselphase der Gruppen, sollen alle Möglichkeiten der Belüftung ausgeschöpft werden.

Trainings- und Kursbetrieb:

Vor und nach der Sportstunde sind die Handdesinfektionsmöglichkeiten zu nutzen (Nacheinander und mit den erforderlichen 1,5 m Abstand).

Jegliche vermeidbaren Köperkontakte, z.B. bei der Begrüßung oder Verabschiedung müssen unterbleiben.

Die Teilnehmenden werden vor jeder Sporteinheit auf diesen geltenden  Maßnahmenkatalog hingewiesen, der sowohl am Eingang an der Sportstätte aushängt, im Internet zu finden ist, sowie an den Bereitstellungen der Desinfektionsmittel einzusehen ist.

Beim kontaktfreien Training ist weiterhin auf dauerhaften Abstand von 1,5m zu achten und Körperkontakte sind zu vermeiden!!

Jeder Teilnehmer bringt eigene Handtücher und Getränke mit, am besten namentlich gekennzeichnet.

Die benutzen Sportgeräte müssen vor und nach Benutzung mit Flächendesinfektion gereinigt werden. Sportgeräte, die nicht desinfiziert werden, können nicht genutzt werden.

Sollten Teilnehmende eigene Materialien und Geräte mitbringen (z.B. Yogamatten, Walkingstöcke etc.) sind diese selbst für die Desinfektion verantwortlich. Eine Weitergabe an andere Teilnehmende ist nicht erlaubt.

Die Gruppengrößen im Mannschaftssport werden gem. Vorgaben verkleinert auf maximal 30 Sportler je Gruppe.

Diese Gruppen sollten in gleichbleibender Besetzung trainieren, um wechselnde Trainingspartner zu vermeiden.

Ein Tausch der Gruppen und Kontakt dieser Gruppen untereinander ist zu vermeiden!!! Als sonstiger Richtwert gilt eine Fläche von 10m² pro Teilnehmer. Eventuelle andere Auflagen der Stadt (z.B. in der Halle) sind zu beachten.

Zwischen den Sporteinheiten verschiedener Gruppen muss eine Pause von min. 5 Minuten eingehalten werden, um Hygienemaßnahmen und kontaktlosen Gruppenwechsel zu ermöglichen.

Trainer*innen und Teilnehmer reisen individuell in Sportkleidung an.

Auf Fahrgemeinschaften mit mehr als 2 Sportlern sollte möglichst verzichtet werden.

Eintreffen an der Sportstätte frühestens 5 – 10 Minuten vor Beginn der Übungsstunde. Es muss gewartet werden, bis die vorherige Gruppe die Sportstätte verlassen hat.

Trainer*innen werden notwendige Materialien an der Sportstätte zur Einhaltung der Hygienevorschriften zur Verfügung gestellt (z.B. Mund-Nasen-Schutz, Zollstock, Desinfektionsmittel).

Der*die Trainer*in beim kontaktfreien Hallensport muss gewährleisten, dass der

Mindestabstand von 1,5 m dauerhaft eingehalten wird.

Es ist jedem Sportler eine individuelle Trainings- und Pausenfläche zuzuweisen. Am Sportplatz wären dies die abgetrennten Felder der Bandenwerbung, in der Turnhalle sind diese Felder kenntlich zu markieren (Hütchen, Kreise, Stangen etc.).

Alle Gegenstände in der Turnhalle dürfen (z.B. Bänke, Geräte, etc.) gem. Anweisung der Stadt nur ausnahmsweise genutzt werden und müssen danach desinfiziert werden.

Nicht notwendige Körperkontakte sind vor, während und nach der Sporteinheit zu unterbleiben. Beim Kontaktsport darf es Körperkontakt nur im notwendigstem Rahmen geben.

Lautes Sprechen, Rufen und Brüllen ist zu vermeiden. Trillerpfeifen dürfen nicht genutzt werden.

Geräteräume dürfen nur einzeln betreten werden und jedes benutzte Gerät danach mit der bereitgestellten Flächendesinfektion bearbeitet werden.

Der Mund-Nasen-Schutz darf während der Sporteinheit abgelegt sein, muss jedoch für den Fall einer Verletzung griffbereit sein.

Auch in den Sportstätten werden vom Verein Masken, Desinfektionsmittel und Einmalhandschuhe zur Verfügung gestellt.

Die Kontakte zum Trainer*in werden auf ein Mindestmaß reduziert; auch hier sind Abstand und Hygienemaßnahmen einzuhalten.

Zur Ersten Hilfe wird der Erste Hilfe Kasten am Sportplatz um Mundschutz und Einmalhandschuhe erweitert. Bei der Nutzung im Verletzungsfall sind diese zu Tragen. Dieser steht Griffbereit im Geräteraum.

Diese Regelungen gelten ab dem 27.07.2020 gem. Beschluss des Vorstandes bis auf  Weiteres, Änderung oder Widerruf und werden unter www.tus-eudenbach.de veröffentlicht. Ebenso gibt es Aushänge an den Sportstätten geben.

Änderungen werden ebenfalls über diese Wege kommuniziert!!!

Bei weiteren Fragen stehe ich Euch gerne als Ansprechpartner, persönlich, telefonisch oder per Mail (markus.marnett@tus-eudenbach.de) zur Verfügung.

Bleibt gesund und habt trotzdem Spaß, Euch wieder zu bewegen. Sportlichen Gruß

Der Vorstand

Absage der Jugendfahrt 2020

Aufgrund des Corona-Virus und den aktuellen gesetzlichen Vorgaben müssen wir schweren Herzens, aber auch im Sinne der Gesundheit unserer Betreuer und Kinder die diesjährige TuS Jugendfahrt absagen.

Wir hoffen wir können nächstes Jahr wieder auf Jugendfahrt gehen.    Einladungen für eine Fahrt im Jahr 2021 werden verteilt, sobald hier die Planung zuverlässig möglich ist . Zuerst müssen wir aber alle zusammen halten und das Virus gemeinsam eindämmen.

Die bereits gezahlten Gelder werden zurück erstattet.

Es tut mir sehr leid, dass wir keine andere Entscheidung treffen können, aber die Gesundheit unserer Mitglieder steht hier über allem.

Im Auftrag

Daniel Schumacher
Jugendleiter

Absage der Jahreshauptversammlung 2020

Die Mitgliederversammlung findet leider nicht am Freitag, 15.05.2020 statt.
Aufgrund der weiterhin geltenden Versammlungsverbote und der bisher noch unklaren Lage haben wir uns entschlossen, die geplante Jahreshauptversammlung auf den Herbst (vermutlich September) zu verschieben.

Wir werden sobald ein neuer Termin fest steht, entsprechend diesen hier und über das Oberhau Aktuell mitteilen.

Mit sportlichen Grüßen

1.Vorsitzender TuS Eudenbach 1912 e.V

Markus Marnett

UPDATE: Absage aller sportlichen Veranstaltungen bis 18.04.2020

Hallo alle zusammen,
nach den Entwicklungen des heutigen Tages werden wir vom TuS Eudenbach sämtliche sportliche Aktivitäten mit sofortiger Wirkung vorerst bis einschließlich Ostermontag auszusetzen.
Auch wir als Verein sind hier in der Pflicht mitzuhelfen, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen und sehen uns daher zu dieser Maßnahme verpflichtet.
Die Meisterschaften sind alle bis min. 17.04 unterbrochen, daher werden wir sämtliche Trainings- und Sportgruppen auch bis Ostermontag aussetzen. Es können nicht Schulen und Kindergärten geschlossen werden und wir unseren Sport wie gehabt ausüben- das wäre unverantwortlich in dieser Situation.
Ich bitte dieses zu respektieren und hoffe, dass sich die Situation bis dahin etwas entspannt hat.

Ich danke für eurer Verständnis und hoffe,dass wir danach wieder sportlich starten können..

Mit sportlichen Grüßen

Markus Marnett
1. Vorsitzender TuS Eudenbach

UPDATE vom 18.03.2020

Aufgrund einer Allgemeinverfügung durch den Bürgermeister der Stadt Königswinter sind sämtliche Sportstätten zunächst bis zum 18.04.2020 gesperrt. Dies betrifft nicht nur den Sportplatz, sondern auch den Spielplatz hinter dem Vereinsheim, das Vereinsheim selbst, sowie den Bolzplatz auf der ehemaligen Tennisanlage.

Wir bitten alle, diese Maßnahmen zum Schutz der Allgemeinheit zu beachten und zu befolgen!!!“