• Bespielbarkeit des Rasenplatzes
    Freigegeben

328 Tore und 111 km/h beim TuS-Jugendfußballturnier

37 Jugendmannschaften kämpften um Pokale

Das diesjährige Jugendfußballturnier fand von Samstag, 15. Juni bis Sonntag, 16. Juni statt. In diesem Jahr waren samstags die Bambinis und F-Jugend und sonntags die E-Jugend und D-Jugend am Start.

Erstmals gab es eine Schussgeschwindigkeitsmessanlage, bei der sich alle Teilnehmer unter Beweis stellen konnten. Für die Besten in dieser Kategorie gab es Preise, die freundlicherweise von Team Sport Metzler (Bälle und T-Shirts) und der Kreissparkasse Köln (Rucksäcke), beide aus Oberpleis, zur Verfügung gestellt wurden.

Am Samstagmorgen ging es ab 10 Uhr mit den Kleinsten los. Beim Bambiniturnier waren vier Mannschaften anwesend und es wurde in einer Gruppe mit Hin- und Rückspiel gespielt:

  • TuS Eudenbach
  • SF Aegidienberg
  • SV Rot-Weiß Rheinbreitbach
  • Oberkasseler FV

In diesem Turnier gab es viele spannende und auch kuriose Spiele zu sehen, in denen insgesamt 63 Tore erzielt wurden. Abermals wurden im Sinne der DFB-Fairplay-Regeln keine Platzierungen bekannt gegeben. Alle Mannschaften wurden bei der Siegerehrung auf das oberste Treppchen gestellt und bekamen gleich große Pokale. Die höchste Schussgeschwindigkeit wies Lucas Bay vom TuS Eudenbach mit 56 km/h auf und erhielt einen Ball und ein T-Shirt mit der Aufschrift „Torkanone 2019“. Platz zwei belegte hier Anton Hafermann aus Oberkassel (53 km/h) vor seiner Teamkollegin Frieda Pische (49 km/h). Beide durften einen Ball mit nach Hause nehmen. Ein besonderes Highlight waren für die Kinder aber die Minipokale, die der stellvertretende TuS-Jugendleiter Andree Zientz bei der Siegerehrung für jeden Spieler bereit hielt. Schnell waren so manche Tränen wieder getrocknet und alle konnten glücklich den Heimweg antreten.

Nachmittags ging es ab 14 Uhr mit der F-Jugend weiter. Insgesamt zehn Mannschaften der Jahrgänge 2010/11 waren angemeldet und alle traten auch an. Es wurde in zwei Gruppen gespielt, in denen es um die Qualifikation für die KO-Spiele ging. Nach insgesamt 119 Toren in 27 Spielen ergaben sich folgende Platzierungen:

  1. SC Fortuna Bonn
  2. FV Bad Honnef
  3. TuS Oberlar
  4. SF Aegidienberg
  5. TuS Eudenbach
  6. TuS Hersel
  7. SV Windhagen 1
  8. SV Rot-Weiß Rheinbreitbach
  9. SV Windhagen 2
  10. TuS 05 Oberpleis

Bei der Schussgeschwindigkeitsmessung gab es einen geteilten zweiten Platz. Hier freuten sich mit jeweils 68 km/h Niklas Zeyer aus Oberlar und Gabriel Mrkonjic aus Bad Honnef über je einen Ball. Einen Ball und ein T-Shirt mit der Aufschrift „Torkanone 2019“ erhielt Nicolas Bay aus Eudenbach für seinen Schuss mit 73 km/h. Der Trainer mit dem besten Schuss war Thorsten Behmer vom TuS Hersel, der für seine Mannschaft eine Runde Getränke „erschoss“.

Die beiden Mannschaften vom SV Windhagen wurden für die Bereitschaft, trotz dünner Personaldecke mit zwei Mannschaften anzutreten, mit dem Fairnesspokal belohnt.

Die Turnierleitung dankte allen Mannschaften für ihr Erscheinen und auch hier gab es für jedes Kind einen Minipokal, der auf dem schönen Rasenplatz für leuchtende Kinderaugen sorgte.

Am Sonntagmorgen ging es bereits um 9:30 Uhr mit dem E-Jugendturnier weiter. Auch hier waren, wie bei der F-Jugend zehn Mannschaften anwesend, sodass in zwei Fünfergruppen die KO-Spiele ausgespielt werden konnten.

Nach insgesamt 101 Toren in den 27 Spielen ergaben sich folgende Platzierungen:

  1. FV Salia Sechtem
  2. GESV Hennef
  3. TuS Eudenbach 1
  4. SV Allner/Bödingen
  5. SV Grün-Weiß Mühleip
  6. Siegburger TV
  7. TuS Winterscheid
  8. SF Aegidienberg
  9. SC Uckerath
  10. TuS Eudenbach 2

Über den Fairnesspokal durfte sich der SC Uckerath freuen, der kurzfristig in die andere Vorrundengruppe versetzt wurde, damit der TuS Eudenbach 2 nicht in der gleichen Gruppe wie die Erstvertretung antrat. Die Meldung einer zweiten Eudenbacher Mannschaft war nicht geplant, wurde aber nötig, um nach der kurzfristigen Absage des SSV Happerschoss das Teilnehmerfeld zu komplettieren. Diese zweite Eudenbacher Mannschaft wurde dann auch bei der Siegerehrung eigens mit Rucksäcken der Kreissparkasse Köln geehrt, denn nicht nur bei diesem Turnier, sondern auch in der gesamten abgelaufenen Saison musste diese Mannschaft in der E-Jugend mit Spielern antreten, die überwiegend noch in der F-Jugend spielen durften. Dadurch war diese Saison kein Zuckerschlecken mit vielen hohen Niederlagen. Dies dürfte sich in der kommenden Saison allerdings ändern, da die Mannschaft sich dann mit wesentlich mehr Erfahrung mit Gleichaltrigen messen darf. Was dabei herauskommen kann, sah man bereits während des F-Jugendturniers am Samstag.

Auch der FV Salia Sechtem als Turniersieger bekam die Rucksäcke der KSK als Zugabe mit auf den Heimweg.

Lasse Fröhlich von den SF Aegidienberg erreichte mit 77 km/h den dritten Platz in der Schusswertung. Zweiter wurde Luca Jeleniowski vom FV Salia Sechtem (78 km/h). Mit Abstand gewonnen hat in beiden Kategorien der TuS Eudenbach. Bei den Junioren sicherte sich Fabian Ditscheid mit 86km/h den Sieg, und konnte sich neben dem Ball auch das Tor-Kanone T-Shirt sichern, Trainer Davide Pintus versorgte die Mannschaft mit seinem Schuss über 98 km/h mit einem kühlen Getränk.

Am Sonntagmittag ging es um 14 Uhr weiter mit dem D-Jugendturnier. Hierzu hatten sich acht Mannschaften angemeldet. In zwei Gruppen wurden die Teilnehmer der KO-Runde ausgespielt. Aus vielen knappen Spielen mit insgesamt 53 Toren ergaben sich am Ende folgende Platzierungen:

  1. Oberkasseler FV
  2. BSV Roleber
  3. JFV Siebengebirge
  4. TuS Eudenbach
  5. TuS 05 Oberpleis
  6. GESV Hennef
  7. JSG Beuel
  8. FC Hertha Rheidt

Ein Highlight war hierbei sicherlich, dass nach den Vorrundenpartien JFV Siebengebirge und BSV Roleber absolut punkt- und torgleich an Platz eins der Gruppe B rangierten. Um die Halbfinalbegegnungen bestimmen zu können, musste ein Neunmeterschießen herhalten, das erst nach dem zehnten Schützen entschieden wurde. Am Ende hatte Roleber das bessere Ende für sich und durfte sich über den Gruppensieg freuen.

Der erste Platz bei der Schussgeschwindigkeitsmessung und damit ein Ball und das Torkanone-T-Shirt ging mit 83 km/h an Elias Tapia vom TuS Oberpleis, Ilias Khettabi aus Beuel und Leon Böhm vom TuS Eudenbach teilten sich mit 82 km/h den zweiten Platz und freuten sich über jeweils einen Ball. Den absoluten Schussrekord des Wochenendes stelle der Trainer des TuS Oberpleis auf, der den Ball mit 111 km/h in die Maschen jagte und seiner Mannschaft eine Runde Getränke sicherte.

Die Turnierleitung dankte den Schiedsrichtern des D-Jugendturniers Fabian Zientz, Ralf Linde, Tore Pintus, Daniel Schumacher und Tom Berlin sehr herzlich. Es ist schön, sich auf solche Schiedsrichter verlassen zu können.

Am ganzen Wochenende war der Wettergott den Eudenbacher Fußballern wohl gesonnen – immer, von einem kleinen Schauer am Samstagmittag und dem ausgiebigen Regen in der Nacht von Freitag auf Samstag abgesehen, sonnig und sehr warm.

Nun noch einmal vielen Dank an alle erschienenen Mannschaften, die meistens guten und fairen Fußball zeigten.

Ein besonderer Dank geht an alle freiwilligen Helfer und Eltern, die wirklich alle – sei es an der Brötchen- und Kuchentheke, der Kasse, der Getränketheke, dem Grill, der Turnierleitung oder als Schiedsrichter – eine sehr gute Arbeit leisteten und ihre wertvolle Zeit dem TuS zur Verfügung stellten. Ohne diese großartige Unterstützung wäre eine solche Veranstaltung nicht zu stemmen.

Last but not least ein riesiges Dankeschön an die Sponsoren, die der Jugendabteilung durch Geld oder Sachspenden helfend unter die Arme griffen.

Kommentare sind geschlossen.