• Bespielbarkeit des Rasenplatzes
    Freigegeben

Endlich wieder Beachparty

…das war der Tenor vieler Besucher der vom TuS Eudenbach nach zweijähriger Pause wieder organisierten Beach-Party. Dass dies nicht nur eine Floskel war, zeigten die zahlreichen Gäste dieser Veranstaltung, die trotz bis in den späten Nachmittag widriger Wetterverhältnisse es sich nicht nehmen ließen, auf dem künstlich angelegten Strand vor dem Eudenbacher Sportplatz am 20.7. eine Sommerparty zu feiern. Um den Besuchern das nötige Strandgefühl zu vermitteln, hatten die Organisatoren fast 50 Tonnen Sand zum Sportplatz gefahren und auf dem Parkplatz verteilt. Den Sand zur Verfügung gestellt hatte der Baubetrieb Dennis Gitzel. Entsorgt werden konnte der Sand dann auf dem Areal des Reitstalls in Faulenbitze. Pech hatten die Organisatoren zunächst mit dem Wetter. War vor und nach dem 20.7. sommerliches Wetter angesagt, so regnete es ausgerechnet an diesem Samstag ab dem späten Nachmittag  so stark, dass die TuS-Leute noch zu Beginn der Veranstaltung damit beschäftigt waren, die größten Pfützen auf ihrer Strandanlage zu beseitigen. Doch abends lief es dann wie am Schnürchen  – es blieb trocken und immer mehr Gäste fanden sich ein. Für das leibliche Wohl in fester und flüssiger Form war an den eigens eingerichteten Getränke- und Essensständen gesorgt. Nicht fehlen durfte traditionell ein knallbuntes Planschbecken.  Ob der ein oder andere Partygänger hier an diesem Abend noch Abkühlung fand, ist der Redaktion nicht bekannt. Natürlich freute sich der 1. Vorsitzende des TuS, Markus Marnett über die zahlreichen Besucher. Er hob gegenüber Oberhau Aktuell aber auch hervor, dass die Beach-Party erstmals nicht wie bisher nur von den Fußballern, sondern von allen Abteilungen des TuS Eudenbach mit organisiert wurde. Selbst für die musikalische Unterhaltung sorgten Eigengewächse des TuS. Es sei wichtig, dass die viele Arbeit, die mit der Vorbereitung einer solchen Veranstaltung verbunden ist, auf möglichst viele Schultern verteilt werden könne. Entsprechend begeistert zeigte sich Marnett insoweit von dem reibungslosen Aufbau, der donnerstags und freitags vor der Veranstaltung erfolgte. Alles in allem ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es auch anno 2020 wieder eine Beach-Party geben wird.

Wir danken Ingo Alda vom Oberhau Aktuell für diesen Bericht.

Kommentare sind geschlossen.